Wie läuft der Hase?

Alle Infos rund um das Musikerleistungsabzeichen


Hinweis: Die Gültigkeit von Teilprüfungen, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht vervollständigt werden konnten, verlängert sich um ein Jahr.

Wer kann teilnehmen?

In der Regel können nur Mitglieder einer Musikvereinigung der Mitgliedsverbände des BBMV oder Einzelmitglieder der jeweiligen Verbände zur Prüfung zugelassen werden.
Ausnahmen werden vom zuständigen Mitgliedsverband geregelt.


Wann ist der richtige Zeitpunkt für das Abzeichen?

Der Musiker soll vor der D1-Prüfung eine dreijährige Ausbildung auf dem zu prüfenden Instrument durchlaufen haben. Empfohlen wird das Ablegen des JuniorAbzeichens vor dem Einstieg in die D-Prüfungen. Die Teilnahme an der D2-Prüfung setzt die bestandene D1Prüfung, die Teilnahme an der D3-Prüfung die erfolgreiche Ablegung der D1- und D2-Prüfung voraus. Zwischen den jeweiligen Prüfungen sollte in der Regel eine Vorbereitungszeit von 2 Jahren eingehalten werden.


Wie kann man sich anmelden?

Der Anmeldemodus ist beim jeweiligen Verband zu finden.


Was passiert bei einem Instrumentenwechsel?

Musiker, die ihr Instrument gewechselt haben, können mit diesem erneut zur Prüfung antreten, müssen aber in den praktischen Prüfungsteilen wieder mit D1 beginnen.
Die Gültigkeit ihrer bestandenen Theorieprüfung regeln die Mitgliedsverbände in eigener Zuständigkeit.


Was passiert mit noch nicht geeigneten Teilnehmern?

Lehrgangsteilnehmer, bei denen offensichtlich die theoretischen und/oder praktischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung nicht gegeben sind, werden durch den Prüfungsausschuss / die Lehrgangsleitung von der Teilnahme an der Prüfung ausgeschlossen. Manche Bezirke bieten ein Vorspiel an, um den Leistungsstand der Teilnehmer zu überprüfen. Die Anfechtung der Zulassungsentscheidung ist nicht möglich.


Wie lange hat ein Prüfungsteil Gültigkeit?

Werden die Prüfungsteile getrennt absolviert, hat ein bereits bestandener Prüfungsteil (Theorie/Praxis) zwei Jahre (Kalenderjahre) Gültigkeit, wenn in diesem Zeitraum Prüfungen des jeweiligen Verbandes stattfinden.


Nicht bestanden?

Die Wiederholung der praktischen Prüfung ist bei D1 und D2 frühestens nach 3 Monaten, bei D3 nach 6 Monaten möglich.

(Nachzulesen in der Prüfungsordnung)

Wann und wo finden die Vorbereitungskurse/Seminare statt?

Seminare für die Vorbereitung auf die D-Theorie-Prüfungen finden im Frühjahr an vier Samstagen jeweils von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr statt. Örtlichkeiten werden immer zeitnah bekanntgegeben. Wird es von der Mehrheit der Prüflinge gewünscht, finden die ersten beiden Kurse online statt, die beiden anderen Kurse in Präsenz. Bei einem Online-Vorbereitungskurs ist eine Kamera und Mikrofon Pflicht!

 

Ist es Pflicht an den Vorbereitungskursen/Seminaren teilnzunehmen?

Die Teilnahme ist nach Prüfungsordnung verpflichtend, deshalb wird eine Anwesenheitsliste geführt.

Der Besuch von drei Kursen ist Pflicht, sollte ein Prüfling an einem Tag verhindert sein, kann lediglich die Bezirksjugendleitung einen Vorbereitungstag nach vorheriger Rücksprache (mind. 1 Woche vorher!) erlassen. Werden nicht drei Kurse besucht, besteht keine Möglichkeit die Theorie bei der folgenden Prüfung abzulegen.

Die ersten beiden Seminare dienen zum Erarbeiten der Theorie. Im dritten Seminar erfolgt eine Testprüfung mit Praxisvorspiel, der 4. Seminartag dient zur Intensivierung der gelernten Theorieinhalte.

 

Was kostet die Teilnahme an der Prüfung?

Mitglieder des MON: Gesamtprüfungen: 20,00 Euro, Teilprüfungen: 10,00 Euro

Nichtmitglieder: 75,00 Euro

(Stand: 2017)

Bei unentschuldigtem Fehlen wird die Prüfungsgebühr ebenfalls in Rechnung gestellt. 

Bei triftigen Gründen (spätestens 2 Wochen vorher!) nach Rücksprache mit dem Bezirksjugendleiter kann von der Prüfung noch zurückgetreten werden, ohne dass Prüfungsgebühren anfallen.

Beim Krankheitsfall am Tag der Prüfung muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden, damit die Prüfungsgebühren erlassen werden können!